WSL LogoIm Frühjahr werden die Nester gebaut

HOME - Tiergeschichten - Krähen - strangulierte Krähe - Navigation  ein / aus

13. März 2011 vormittags, an der Rahlau in Hamburg

Eine Krähe macht Klimmzüge hoch in einem Baum. Sie hält sich krampfhaft fest, sogar mit dem Schnabel. Das ganze sieht recht komisch aus. Wenige Meter weiter schaut eine andere Krähe interessiert zu, wie sich diese hier abrackert.

Jetzt hat sie wieder einen Klimmzug geschafft. Der Kopf schaut schon mal über die Stange.
Dieser Klimmzug scheint gelungen zu sein.

Krähe machtd Klimmzüge  im aum

 


Es geht hier wohl nicht so sehr um Klimmzüge. Sie wollte auch nicht ihrem Partner imponieren. Das hier ist harte Arbeit. Die Krähen brauchen zum Bau ihres Nestes kleine, stabile Zweige. Die brüchigen und morschen Zweige, die am Boden liegen sind ihnen nicht gut genug, denn das Nest soll haltbar sein und auch im Sturm nicht vom Baum fallen. Also muß frisches Holz her. Und das ist am Baum festgewachsen. Nun kommt der zweite Schritt, denn der erste Schritt hatte offensichtlich nicht funktioniert. Mit dem scharfen Schnabel wird nun eine Kerbe in den Zweig gehauen und der Versuch mit einem erneuten Kleimmzug wiederholt.

Krähe beim Sammeln von Nistmaterial

Das war anstrengend, deshalb wird nun eine kurze Erholungs- und Denkpause eingelegt.

Noch ein Klimmzug am ausgesuchten und nun vorbereiteten Zweig - und der kleine Zweig gibt endlich nach und bricht ab.

Krähe sammelt Nistmaterial

Den abgerissenen Zweig hät die Krähe nun an einem Ende mit dem Schnabel fest. Sie weiß aus Erfahrung, daß sie damit so nicht weit kommen wird. Sie muß den Zweig möglichst in der Mitte festhalten, sonst verliert sie ihn auf dem Flug zum Nest.

Hier hat sie den Zweig zwar nicht mittig, ab so könnte es gehen.

Krähe mit Zweig im Schnabel

Und nun der Abflug in Richtung Nest. Auf diese Weise verrät sie mir auch gleich noch, wo ihr Nest ist:
Etwa 100 Meter weiter sehr hoch in einer Fichte im Steenmoor, wo auch der Bunstspecht wohnt.

Krähe mit Zweig im Schnabel fliegt zum Nest

 

Das ist nicht der Partner, der zuschaut, wie die andere Krähe Klimmzüge macht. Diese Krähe macht auch keine Klimmzüge. Sie hängt in einer Drachenschnur fest. Sie ist ruhig und scheinbar gelassen. Sie will nicht auf ihre mißliche Lage aufmerksam machen und so vielleicht einen Greifvogel auf die festsitzende Mahlzeit aufmerksam machen. Sie wurde von der Hamburger Feuerwehr gerettet.

strangulierte Krähe

2 Jahre später dieselbe Krähe am gleichen Baum (Video)

Danke für Ihren Besuch - Hier sind meine anderen Tiergeschichten