WSL Logo

Eisvogelsichtungen am 07. Januar 2010 an der Rahlau

Vormittags mehrere Sichtungen zwischen der Wilsonstraße und dem Sandfang der Rahlau. Am Sandfang der Rahlau war kein EV zu sehen. 200 Meter weiter in Richtung der Eisenbahn war auch kein EV zu sehen. Dafür gab es am Kilometer 55,0 unerwartet einen Lokzug zu sehen, der einer Regionalbahn begegnete. Es war ziemlich kalt und so trat ich bayld den Rückweg an. Also zurück zum Sandfang. Und siehe da, der Eisvogel war schon von Weitem zu sehen. So entstand diese Aufnahme quer über den Teich. Sogar die Sonne meinte es gut und kam für kurze Zeit hinter den Wolken vor. So gab es endllich mal gutes Licht. Einen Fisch ergatterte der EV auch und verschlang ihn am gleichen Ort wie gestern. Siehe Video bei YouTube "Eisvogel mit Schluckbeschwerden".
Vom Sandfang bis zur Wilsonstraße gab es noch mehrere Sichtungen desselben Eisvogels. Am Durchlaß Jenfelder Allee saß er wieder auf der Stützwand, und hinter den Studios sah ich ihn auf dem Gitter derr verrohrten Grabeneinmündung sitzen.

Eisvogel am Sandfang der Rahlau in Hamburg


 Eisvogel in Hamburg  -  Eisvogelmord in Potsdam  -  Eisvogelsichtungen in Hamburg  -  Navigationshilfe Eisvogelseiten  
Danke für Ihren Besuch -  Meine Tiergeschichten - gratis hosten bei domaingo