Logo WSL

Banner Lokmitfahrt

HOME     Navigation    ein / aus

 

 

gratis gehostet bei:
domaingo

 

1992 hatte ich die Gelegenheit,

im D 444 von Wustermark bis Hannover und zurück auf der Lok mitzufahren. An der Strecke gab es bereits die ersten Bauarbeiten für den Ausbau zur Hochgeschwindigkeitsverbindung Hannover - Berlin. Und bevor alles weg war, wollte ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.
Hier einige Bilder:

 


Etwas größere Bilder bei
Bahnbilder.de

rechts der Wasserturm Wustermark, das Wahrzeichen von Elstal, dann das Empfangsgebäude Wustermark Rbf, davor der Klimaschneeflug Bauart Meiningen, inzwischen verschrottet. Oben 3 mal die Museumslok 741230. Ich saß bei der Fahrt zum D 444 im hinteren Führerstand und konnte leider nicht nach vorne schauen und so sah ich die 741230 viel zu spät und auch nur aus dem Seitenfenster. Sie wurde gerade angeheizt für eine Sonderfahrt. 3 Schnappschüsse und 3 mal kam etwas dazwischen! Schade und trotzdem interessant, mal war die Drehscheibe dazwischen, dann der Wasserkran und schließlich auch noch die Wasserkrantüte. Eine vierte Gelegenheit gab es leider nicht mehr, dafür aber genügend andere Objekte. Bei 120 km/h ging das allerdings trotz guter Kamera nicht immer glatt ab.

 

Der Klimaschneepflug auf Gleis 142 hinter dem Stationsgebäude in Wustermark Rbf. Inzwischen hat das Auto diese Stelle erobert (Parkplatz).

Die Drehscheibe II in Wustermark Rbf. Der Ringschuppen wurde schon in den 70er Jahren wegen Einsturzgefahr abgerissen.

Wasserturm Wustermark Rbf, neueres Bild vom 21.5.05
mit Klick auf das Bild

ganz links die 4 Einfahrsignale in Wustermark von links nach rechts die Gleise: Kurve von Priort (Südlicher Außenring), Gütergleis von Wustermark Rbf, Personenzuggleis von Wustermark Rbf, Kurve von Awf (Nördlicher Außenring, Wustermarker Kreuz). Bild daneben die beiden Brücken über den Paretz-Niederneuendorfer Kanal, Bild oben das Ausfahrsignal F 64                   nach oben
für unsere Zuglok 234 664 zum D 444 nach Wustermark (Ort)

Bahjnhof NeugartenBegegnung mit einem Lvt im Bahnhof Neugarten (zum Vergößern Bild anklicken)

Falkennest unmittelbar am Gleis, eine Vergrößerung aus dem 2. Bild hierunter. Im 1. Bild hierunter ist ein Nest links oben als kleiner brauner Punkt gerade noch zu erkennen.

links: Unsere Zuglok 234664 in der Kehranlage Wustermark.
Aus der Lok schaut nicht der Lokführer, nur der Fotograf.
mitte: Havelbrücke bei Rathenow,
darunter: Elbebrücken bei Hämerten

Sieben Bilder der Elbebrücken bei Hämerten .                                                                          nach oben

Die beiden rechten Bilder zeigen Turmfalken, von denen es auf der Brücke sehr viele gab. Mehrere brüteten unmittelbar neben dem Gleis und ließen sich überhaupt nicht stören, obwohl der Zug fast über sie hinwegfuhr. Beim Fotografieren sahen sie mich hinter der Frontscheibe. Und erst da wurden sie sichtlich nervös, verließen aber nie das Nest. Das letzte Bild (mit Abendsonne) entstand allerdings bei der Rückfahrt von Hannover nach Berlin, ist also die Westansicht der Elbebrücke.
Um die Turmfalken fotografieren zu können, fuhr der Lokführer auf der Brücke langsam.
Zur Vermeidung von Verspätungen wurde schon vorher kürzeste Fahrzeit angestrebt, was auch wunderbar geklappt hatte.
Schließlich macht man keine Zugverspätung, nur um ein Vogelnest während der Fahrt zu fotografieren.
Die Steinbrücke ist die Einfahrt von Uchtspringe.
Dort warteten schon 2 Züge auf uns, unter anderem der Gegenzug D 445 von Hannover nach Berlin.


In Uchtspringe kreuzten wir mit dem Gegenzug D 445 und einem Güterzug
nach oben

Mittellandkanal-Brücke bei Bergfriede

Lehrte Gabelung                    nach oben
 

Hier geht es abwärts unter den Elbeseitenkanal

Die Rückfahrt von Hannover nach Berlin (Wustermark)

nach oben

Rangierarbeiten in Dollbergen

Baustelle für den Ausbau der Strecke als HGV
                                                         nach oben
 

Ein Ersatzsignal gab es auch.
Interessante Konstruktion wegen Platzmangels.

Unfallstelle in Oebisfelde nach Oelhavarie

Oebisfelde, der Sprengzug zur Bekämpfung unerwünschten Aufwuchses (Unkraut)

DKW 500 mit außenliegenden Zungen für 60 km/h im Abzweig. Eine sehr aufwendige Konstruktion, die man heute nicht mehr baut. Nur noch in alten Anlagen zu finden. Heute wird am liebsten auf Weichen ganz verzichtet, mit meist fatalen Folgen bei schon geringfügigen Störungen, siehe Bahn-Chaos!

Fahrdienstleiter bei der Zugbeobachtung

Hupf-Schiene

So kann man auch Schienen verbinden.
Ob es sich gut darauf fährt, muß allerdings bezweifelt werden.
Gefunden 2003 im Zuführungsgleis
zum Kaiserbahnhof in Potsdam,
eingebaut beim Aufbau Ost
durch die PBDE,
inzwischen wieder ausgebaut.
Hoffentlich nicht verschrottet.
                                         nach oben

 

Ende der Fahrt in Wustermark Rbf: Empfangsgebäude,
Fliegender Hamburger
und Wärterstellwerk Rs VII

Elbebrücke bei Hämerten in der Abendsonne