WSL Logo

Lok im Porsche-Design
 

 

Porsche präsentierte seine Renner im neuen Berliner Hauptbahnhof
bei der Vorstellung der E-Lok 182 004 im Porsche-Design

HOME - Navigation   ein / aus (mehr Platz auf dem Bildschirm)
 

 

Wiedeking als Porsche-Lenker und Mehdorn als Bahnchef

Porsche-Design an der E- Lokomotive 182004gaben sich am 03. Februar 2006 auf dem Fernbahnteil des zukünftigen Berliner Hauptbahnhofes, dem Lehrter Bahnhof, ein Stelldichein zur symbolischen Uebergabe der Railion-Elektrolok 182004 an den Autohersteller Porsche. Die silbergraue Lok trägt die Umrisse des Porsche 911. 8700 PS sollen sie in 20 Sekunden auf Tempo 200 km/h beschleunigen. Sie soll in Zukunft schwere Güterzüge befördern.

 

Autozug in Potsdam Park Sanssouci am 3.2.2006 Autozug in Potsdam Park Sanssouci am 3.2.2006

Rund 600 Meter Zuglänge und Hunderte Pkw auf der Fahrt von Seddin nach Neugarten.

03.02.2006 in Potsdam Park Sanssouci

Die Länge dieses mit Pkw beladenen Zuges von Seddin nach Neugarten war nicht zu überblicken. Nicht nur Porsche setzt auf die Schiene. Und schon gar nicht, weil sie ein Herz für die Schiene haben, wie es der silbergraue Renner 182 004 im Porschedesign uns glauben machen soll. So schnell wie ein Porsche ist der Schienenrenner dennoch nicht. Er schafft gerade mal 230 km/h!

 

Porsche-Sonderzug  in Berlin-Schönefeld

 

In Berlin-Schönefeld war eigentlich ein Betriebshalt vorgesehen

Der kleine Sonderzug mit den 2 Autotransportwagen mit den 8 niegelnagelneuen Porsche und 4 weiteren gedeckten Wagen fuhr mit maximal 60 km/h am Bahnsteig durch. Leider war es diesig und schon ziemlich spät, so daß die Lichtverhältnisse nicht gerade üppig waren.

 

 

In Berlin Ostbahnhof war ein weiterer Betriebshalt geplant

Porsche-Sonderzug in Berlin Alexanderplatz mit parallel fahrender S-Bahn Der Sonderzug sollte dem RE 4 folgen. Offenbar ist aber bei der Bahn nicht so richtig bekannt, daß der RE 4 höchst selten pünktlich verkehrt, so auch an diesem Tag. Wir überholten mit dem RE 4 in Ostbahnhof und stiegen deshalb in Friedrichstraße wieder aus, um Fotos am Ostende des Bahnsteiges schießen zu können. Das klappte gerade noch so, weil statt des Sonderzuges erst auch noch ein ICE vorausfuhr.

Ein Foto mit einer Fast-Parallelfahrt mit einer S-Bahn

Mit der S-Bahn ging es dann sofort weiter zum Lehrter Bahnhof. Dort sollte ab etwa 16:00 Uhr die symbolische Übergabe stattfinden. Weil es noch nicht so weit war, stand der Porsche-Sonderzug noch im Mittelbereich der Halle und konnte vom S-Bahnsteig aus gut eingesehen werden. Nahe genug an den Flitzer kamen aber nur die geladenen Gäste heran. Absperrungen und Polizei gab es zu Hauf! Soviel Porsche kann man schließlich nicht alleine lassen!

Berlin Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof

Porsche-Lokomotive 182004 im Berliner Hauptbahnhof Porsche-Lokomotive 182004 im Berliner Hauptbahnhof

Porsche-Lokomotive 182004 im Berliner HauptbahnhofPorsche als Präsentation in Berlin Hauptbahnhof

 

Wir setzen auf die Schiene weil uns die Straße am Herzen liegt, so jedenfalls steht es als Werburg an der 182004.

Porsche als Präsentation in Berlin HauptbahnhofPorsche als Präsentation in Berlin Hauptbahnhof

Porsche als Präsentation in Berlin Hauptbahnhof

Porsche als Präsentation in Berlin HauptbahnhofPorsche als Präsentation in Berlin Hauptbahnhof

Soviel Porsche gab es noch nie im neuen Berliner Hauptbahnhof und wird es wohl auch nicht mehr geben.

Porsche als Präsentation in Berlin Hauptbahnhof

Die kleine Schar der geladenen Gäste auf dem noch nicht öffentlichen Fernbahnsteig versteckte sich vor der Öffentlichkeit hinter dem Sonderzug.

Porsche als Präsentation in Berlin Hauptbahnhof      

Der kleine Rest des Porsche-Sonderzuges.

Schild Radfahren verboten auf dem Berliner Hauptbahnhof

Hier wird nicht Fahrrad gefahren! Hier gibt es genügend schnelle Autos!

Lok im Porschedesign

Helmut Ribbe fotografierte auf dem Bahnhof Nauen im Februar 2012 die 182 004 im Porsche-Design. Danke für das Foto.